ErfahrungenHochzeitenTipps und Ideen für die Hochzeitszeitung

12. Februar 2019by admin1
https://www.premium-hochzeitsvideo.de/wp-content/uploads/2019/02/Tips-and-ideas-for-the-wedding-newspaper.jpg

Tipps und Ideen für die Hochzeitszeitung

 

Eine Hochzeitszeitung ist eine selbst erstellte Publikation über Braut und Bräutigam. Je nach Geschmack kann es an der Hochzeitsfeier verkauft werden und somit das Reisebudget für die Flitterwochen verbessern oder als schönes Souvenir an alle Gäste verteilt werden. Die Zeitung erzählt nicht nur die Geschichte der Liebenden – beim gemeinsamen Lesen können die Gäste über das Paar sprechen und sich so näher kommen.

 

Hochzeitszeitung: Redaktion und Produktion

Die Hochzeitszeitung wird normalerweise von engen Freunden oder nahen Verwandten produziert, die das Paar und seine Geschichte gut kennen. Je größer die Redaktion, desto vielfältiger und interessanter der Inhalt. Aber mehr Redakteure brauchen auch mehr Zeit, um miteinander zu kommunizieren. Deshalb ist es sinnvoll, dass eine Person die Hauptverantwortung übernimmt und vielleicht anderen auf die Zehen tritt, wenn sie nicht rechtzeitig liefert. Je länger Sie sich die Zeit nehmen, desto angenehmer – neben der Erstellung der verschiedenen Artikel muss auch die Zeitung ausgelegt und gedruckt werden. Das Sammeln geeigneter Fotos und Beiträge braucht ebenfalls Zeit.

 

Ideen für den Inhalt sind:

•Aktuelle Informationen zur Hochzeit: Aktuelle Nachrichten aus der Region, Ablauf der Feier, Hintergrundinformationen zum Ort
• Lebensläufe, Arbeit und Hobbys des Brautpaares
• Geschichte des Kennenlernens, Verliebens und Verlobens von Braut und Bräutigam
• Anekdoten über Braut und Bräutigam
• Interviews mit Braut und Bräutigam, ihren Eltern und Hochzeitsgästen
• Foto-Liebesgeschichte oder Fotoserie
• Gutscheine zum Ausschneiden (für einen Kuss von Braut oder Bräutigam mit den Trauzeugen tanzen, …)
• Tipps und Ratschläge für die Ehe
• Regionale Hochzeitsbräuche
• Hochzeitsfotos von Eltern oder Großeltern
• Kurzgeschichten, Gedichte, Lieder, Zitate, Witze und Comics über Hochzeit und Heirat
• Horoskope, Partnerschaftstests, Kontaktanzeigen, Kreuzworträtsel, Wettbewerbe

 

Druck und Zeitplan

 

Ob die Zeitung professionell eingestellt, gedruckt und gebunden oder einfach in ein Grafikprogramm kopiert und geheftet wird, ist Geschmackssache. In jedem Bekanntenkreis gibt es Menschen, die mit einem Verlagsprogramm umgehen und die Angelegenheit übernehmen können. Druckereien bieten häufig auch kostenlose Software zum Erstellen der Hochzeitszeitung an. Damit die Fotos nicht pixelig sind, sollten sie eine Druckqualität aufweisen, d. H. Mindestens 300 dpi. Rechtschreibfehler sind nicht nett, daher sollten Sie der Endkontrolle große Bedeutung beimessen. Eine Druckerei stellt einen kostenlosen digitalen PDF-Vorabdruck zur Verfügung. Die Hochzeitszeitung sollte spätestens zwei Wochen vor der Hochzeit fertig sein und gedruckt werden. Das gibt einen Puffer für Korrekturen.

 

Wie viele Exemplare der Hochzeitszeitung benötigen Sie?

 

Eine gute Anzahl ist die Hälfte der eingeladenen Gäste. Sie sollten auch ein paar Exemplare für Braut und Bräutigam und Familie beiseite legen. Manchmal wird dies in der Hektik vergessen. Die Druckkosten sind für eine höhere Auflage nicht viel höher – der teuerste ist der Proof.

 

Wer verteilt die Hochzeitszeitung?

 

Kinder können die Zeitung verteilen oder verkaufen. Wenn wichtige Informationen in der Zeitung aufgeführt sind (Parkplätze, genaue Vorgehensweise, Wegbeschreibung, Unterkunft), sollte dies gleich zu Beginn erfolgen. Das Ausbreiten kann ein guter Lückenfüller sein, während Braut und Bräutigam sich fotografieren lassen. Es ist nur wichtig, dass die Aktion die Show keinem anderen wichtigen Programmelement stiehlt. Wenn die Gäste die Zeitung erhalten, werden sie damit beschäftigt sein und in naher Zukunft weniger aufmerksam sein.

One comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.